Steigende Nutzerzahlen. Maintec Datensafe.

Immer mehr Kunden nutzen den Maintec Datensafe. Maintec Data Recovery bietet als einziger deutscher Datenretter den Kunden ein kostenloses Backup auf Zeit an. Seit dem Marktstart im Januar 2017 ist die Zahl der Nutzer permanent gestiegen.

Kostenloses Backup auf Zeit. Maintec Datensafe. Bild: Maintec Datenrettung

Die Nutzerquote ist im ersten Quartal auf über 25 % angewachsen und steigt kontinuierlich weiter. Damit nutzt bereits jeder 4. Kunde das kostenlose Angebot.

Was verbirgt sich hinter dem Maintec Datensafe?

Maintec Data Recovery hat festgestellt, dass es während der Migration von geretteten Daten zu einem neuerlichen Datenverlust kommen kann. Gründe können Unachtsamkeit, der Verlust eines Datenträgers, technische Beschädigung oder sogar Sabotage sein. Maintec empfiehlt aus diesem Grund, vorsorglich stets ein zusätzliches Backup der geretteten Daten anzulegen.

Mit dem im Januar 2017 eingeführten Maintec Datensafe verfügt der Kunde automatisch über die Option eines Backups, das für ihn kostenfrei auf deutschen Hochsicherheitsservern bereitgehalten wird. Jeder Anwender kann bei der Auslieferung entscheiden, ob seine Daten über einen Zeitraum von 3 Monaten als zusätzliches Backup auf den Servern des Datenretters gesichert werden sollen.

Erleidet der Kunde  in diesem Zeitraum einen Datenverlust, kann er seinen Datenbestand nochmals abrufen, ohne dafür zusätzliche Kosten tragen zu müssen. Lediglich ein Medium für die Daten wäre kostenpflichtig. Kunden von Maintec Data Recovery verfügen damit über einen zusätzlichen, exklusiven Schutz ihrer Daten.

Kostenloses Backup auf Zeit.

Der Maintec Datensafe als virtuelles Kundenbackup auf Zeit ist ein einzigartiges, optionales Angebot. Es soll dem Kunden in dem angespannten Szenario der Migration zusätzliche Sicherheit geben. Er nutzt die vorhandene deutsche Hochsicherheits-Infrastruktur des Datenretters, ohne dass dafür weitere Kosten entstehen. Die Löschung der gespeicherten Daten erfolgt automatisch nach 3 Monaten, ohne dass der Kunde dafür nochmals aktiv werden muss.

Kommentar verfassen