Datenrettung mit Exchange Recovery Suite

Exchange Recovery Suite. Bild: Nucleus Recovery

Mit der Exchange Recovery Suite kommt ein richtiger Alleskönner zur Datenrettung auf unseren Desktop.

Die Suite ist eine Kollektion nützlicher und mächtiger Werkzeuge, wenn es um die Rettung und Reparatur von beschädigten Exchange Datenbanken und Outlook Dateien geht.

Sie vereinigt bekannte Werkzeuge von Nucleus Recovery und deckt damit sämtliche Bedürfnisse von IT Profis ab. Exchange Datenbanken mit Defekten können repariert werden, ausserdem beschädigte Outlook Dateien und Backup Files.

Die Exchange Recovery Suite beinhaltet folgende Werkzeuge:
  • Exchange EDB Recovery. Defekte Exchange (EDB) Datenbanken können wiederhergestellt und in eine neue Datei konvertiert werden. Vielfältige Möglichkeiten der Selektion, abspeichern als Live Exchange, Office 365 und PST File möglich
  • OST to PST Converter. Wandelt auch beschädigte OST Dateien in PST Daten um, die dann in Outlook gelesen werden können.
  • PST File Recovery. Defekte Outlook PST Dateien werden repariert und in eine neue Outlook Datei abgespeichert. Die Rettung gelöschter Dateien ist ebenso möglich. Outlook Dateien mit dem bekannten „Größen-Problem“ werden repariert und in neuen, geteilten Dateien gesichert.
  • Exchange Backup Recovery. Selbst beschädigte und nicht vollständige Backup Dateien können wiederhergestellt werden.
Einfache Handhabung, kein Risiko

Die Exchange Recovery Suite von Kernel Data Recovery ist intuitiv zu bedienen. Der Preis der Suite, die vor allem für IT Administratoren und Dienstleister interessant ist, liegt unter der Summe der einzelnen Komponenten. Eine aktuelle Aktion drückt die Investition zusätzlich auf unter 600,00 €.

Der Einsatz der Suite ist ohne Risiko. Die Werkzeuge zur Reparatur der Datenbanken verändern keine der vorhandenen Daten, eine kostenfreie Testversion der einzelnen  Komponenten steht auf der Herstellerseite als Download zur Verfügung.

Kommentar verfassen